2. Frühlingsrennen in Hindelbank

am .

Eine Woche nach dem 1. Trainingsrennen stellte ich mich wieder an den Start in Hindelbank. Wieder wehte ein starker Wind gegen unsere Rennrichtung. Wenigstens fiel kein Regen, so dass wir das ganze Rennen auf trockener Strasse fahren konnten.
Kurz nach 14Uhr fiel der Startschuss. Von Anfang an wurde ein höheres Tempo gefahren als eine Woche zuvor. Dennoch war mir das Tempo zu langsam. Von der 2. Runde an fuhr ich nach vorne und half mit, die Tempi zu erhöhen. Einzelne Fahrer versuchten jeweils aus dem Feld auszubrechen und alleine das Rennen zu fahren. Dies gelang Ihnen aber nicht, da wir sie mit dem Feld immer wieder einholten. Leider klappte im Feld die Zusammenarbeit nicht so gut. Dadurch wurde das Tempo immer wieder reduziert. Bei der 3. und 4 Runde versuchte ich mein Glück und brach mehrmals aus dem Feld aus und versuchte mit den Fahrern die mit mir fuhre, ein höheres Tempo zu absolvieren. Leider holte uns das Feld immer wieder ein. So dass es auch bei diesem 2. Rennen am Schluss zu einem Endspurt kam. Dadurch,dass ich sehr viele Frontarbeit geleistet habe, (Siehe Bilder) übersäuerten meine Beine im Schlusssprint und ich verlor sehr viele Plätze.
Wieder mit der gleichen Endzeit wie beim Trainingsrennen wurde ich mit 1h 38Min als 26. Zieleinläufer gezählt. Aus diesem Rennen ziehe ich folgendes Fazit: Der Rang selber sagt nichts aus. Die Leistung umso mehr. 4 Minuten schneller als eine Woche vorher und dadurch auch 2Km/h schneller. Bei diesem Rennen habe ich mehr Führungsarbeiten übernommen und dennoch war der Pulsdurchschnitt 4 Schläge tiefer als noch eine Woche zu vor. Dies zeigt mir eine Verbesserung an. Jetzt ist eine Ruhewoche geplant, damit ich mit neuer Kraft ins Trainingslager verreisen kann.

Frühlingsrennen Hindelbank
Frühlingsrennen Hindelbank
Frühlingsrennen Hindelbank Frühlingsrennen Hindelbank
Frühlingsrennen Hindelbank Frühlingsrennen Hindelbank
Frühlingsrennen Hindelbank Frühlingsrennen Hindelbank
Frühlingsrennen Hindelbank